Oh boy. Just between you and I, I am terrible at that. Don’t get me wrong, I am familiar with Pinterest, Instagram and the interwebs in general. Do I use it to it’s full potential? Not so much. But when I do, it truly opens up a world of ideas.

Generally though, I get my inspiration usually where I don’t expect it. May it be by looking out a window on a train ride or flipping through some magazines like Kinfolk. I have also been known to spend some time in – attention, old school alert! –libraries. For those of you unfamiliar with the concept, these are quaint little places filled with books and magazines free to look at. In fact, I may as well admit to saying that I find TV shows quite inspiring.  I mean, have you watched “Mad Men”? After all, an inspiration is not a template of suggestions to choose from. It’s an idea that spawns another idea that turns into a bigger picture.

1940's inspiration Jazz Band
great gatsby inspired wedding decoration

Having said that, I would - if I may - encourage you who is looking for inspiration to style your wedding to look at things that you know and like in your everyday life. Flowers and plants which are in season: the colors might inspire a look; a book or a show might inspire a vintage theme or something simple as your favorite button-up might make you think of a button decoration. You can think outside the box. So much is already right in front of you

button themed wedding

Am Hochzeitsmarkt hat sich viel getan, in den letzten Jahren haben sich die meisten Brautpaare dafür entschieden keine mit Initialen bedruckte M&Ms auf den Tischen der Tafel zu verteilen (eine richtige Entscheidung, wenn ihr mich fragt). 

Wo findet man am Besten Inspiration für die ultimative Hochzeitsdeko, die einem entspricht?

Pinterest ist eine tolle nie endende Inspirationsquelle auf der man gut und gerne einen halben Tag verbringen kann. Natürlich ist belle & sass auch auf Pinterest vertreten, leider muss ich zugeben dass wir echt faule Pinnerinnen sind. Ich gelobe wöchentlich Besserung, man darf also gespannt sein.
Im Internet gibt es eine Vielzahl an Hochzeitsblogs und wir haben das Glück mit unseren Arbeiten auf einigen vertreten zu sein. Das ist schon ein Auszeichnung der eigenen Arbeit, da die Blogbetreiberinnen natürlich bemüht sind ihre Auswahl so kongruent und inspirierend als möglich zu kuratieren. 

Manchmal frage ich mich als Fotografin schon ob das gezeigte denn wirklich als Inspiration dienen kann? Wiederkehrend werden da Tische für zwei im Wasser stehend gezeigt. Manche Bräute führen Kamele oder Pferde durch die Wüste. Wer heiratet so?
- Die wenigsten vermutlich und dennoch: natürlich haben solche Bilder, ähnlich der editorial Fashionshoots (bei denen gern gefragt wir: „das soll Mode sein?“) ihre Berechtigung. Letztlich ist es der Feel und die Farbgebung, die kleinen Stilelemente und die Art wie der Strauß fällt die als Inspiration herangezogen werden können. 

Das Licht bei diesen Shoots ist oftmals traumhaft, gold und eben. Sand und helle Steine reflektieren es ganz in das Gesicht zurück. 

Wer uns also in mediterrane Gefilde zu einer Destination Wedding mitnehmen möchte… unsere Koffer sind gepackt ;)

 

Wo würde ich persönlich nach Inspiration suchen? 

Vermutlich würde ich vor allem Designhefte und Blogs durchwühlen. Je nach Jahreszeit würde ich versuchen lokale und saisonal erhältliche Blumen zu wählen. Ganz beeindruckt hat mich dieses Jahr zB Julia und Matthias’ Dekoration: Sie haben für die Blumen die Trendfarbe des Jahres 2015 gewählt: Marsala. Die Blumen waren üppig und reduziert zugleich: Nelken, Holunderbeeren, Rosen und Schleierkraut. All das wächst quasi vor der Haustür. Kombiniert haben sie sie mit Kupfer und Messingelementen, auf einem schwarzen Tischtuch. Schwarz mag vielleicht für eine Hochzeit verpönt sein, aber wenn’s passt dann passt’s… ich finde sie hätten keine bessere Wahl treffen können. (Papeterie und Designkonzept sind übrigens von Rotfux)

papeterie rotfux

Eine andere Braut hat mich auch wirklich inspiriert: wie ich liebt sie Mohnblumen. Jeder meiner Versuche bei einem Spaziergang gepflückte Mohnblumen in einer Vase zu konservieren ist leider jämmerlich gescheitert.
Sandra hat sich davon nicht abhalten lassen: in ihrem Strauß haben die Mohnblumen ganz besonders schön ausgesehen!

Mohnblumen Brautstrauß

Comment